WWU lädt zum Schlossgartenfest ein

Schlossgartenfest 2014<address>© WWU - Peter Grewer</address>

Das Rektorat der WWU lädt zum Schlossgartenfest ein. Lassen Sie das Semester in entspannter Atmosphäre ausklingen und feiern Sie mit uns am Freitag, den 3. Juli, ab 19 Uhr im Schlossgarten mit Live-Musik und abwechslungsreicher Unterhaltung. Wie immer sind Freunde und Bekannte herzlich willkommen!

160 Ehemalige kommen zum Alumni-Tag

Zahlreiche Ehemalige informierten sich an der WWU über ihre Alma Mater.<address>© WWU - Peter Grewer</address>

Der Andrang und das Interesse waren groß: Rund 160 ehemalige Studierende und Beschäftigte der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) folgten der Einladung ihrer Alma Mater und feierten mit ehemaligen Kommilitonen oder Dozenten ein Wiedersehen beim Alumni-Tag 2015.

Dreisprachiges "Forum für Autobiographieforschung" gegründet

Eröffnung am 1. Juli
Logo des Autobiographieforums<address>© WWU</address>

Am Fachbereich Philologie der WWU hat sich eine neue Forschungsplattform gegründet. Das"Forum für Autobiographieforschung" wird am 1. Juli, in einer öffentlichen Feierstunde eröffnet. Zur Eröffnung hält Prof. Alfred Hornung (Universität Mainz) einen Festvortrag zum Thema "Autobiographie und die Medien: Text - Bild - Internet". Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Forschung: Immer mehr Jobs abseits der "Norm"

Atypische Arbeitsverhältnisse gibt es in vielen Berufen und Branchen<address>© Can Stock Photo Inc. / photography33</address>

Dass immer mehr Menschen in Deutschland abseits der "Norm" arbeiten, also ihr Einkommen aus befristeten und geringfügig bezahlten Jobs oder in Teilzeitarbeit erzielen, ist bekannt. Wie sich diese atypischen Arbeitsverhältnisse auf das Leben auswirken, hat das "Forschungszentrum Familienbewusste Personalpolitik" (FFP) an der WWU untersucht.

Laborbesuch bei Prof. Stefan Schulte-Merker

Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Stefan Schulte-Merker, CiM-Professor am Institut für kardiovaskuläre Organogenese und Regeneration<address>© CiM</address>

80 interdisziplinäre Forschungsgruppen beschäftigen sich im Exzellenzcluster "Cells in Motion" (CiM) täglich mit der Frage: Wie verhalten sich Zellen im Körper? Doch was genau untersuchen die Wissenschaftler? Und was bewegt sie abseits ihres Forschungsthemas? Das erzählen die CiM-Forscher in der Reihe "Laborbesuche". Diesmal treffen wir Prof. Stefan Schulte-Merker, der an Zebrafisch-Embryonen forscht.

Exzellenzcluster "Religion und Politik"

Vier Nachwuchswissenschaftler im Gespräch

Rund 200 Geistes- und Sozialwissenschaftler erforschen das Verhältnis von Religion und Politik. Sie vergleichen Epochen und Kulturen – von der Antike bis zur Gegenwart und von Amerika über Europa bis in die arabische und asiatische Welt.

Exzellenzcluster "Cells in Motion"

Wissenschaftlerin sitzt am Mikroskop

Rund 80 Forschergruppen untersuchen mit bildgebenden Verfahren das dynamische Verhalten von Zellen in Organismen. Der Exzellenzcluster möchte die biomedizinische Grundlagenforschung, die klinische Anwendung in Diagnostik und Therapie und die Interaktion zwischen Theorie und Praxis voranbringen.