EU fördert WWU-Chemiker mit 1,5 Millionen Euro

Prof. Dr. Gustavo Fernández Huertas<address>© WWU</address>
© WWU

Der Europäische Forschungsrat hat einen weiteren Wissenschaftler der WWU mit einem der begehrtesten europäischen Förderpreise ausgezeichnet: Prof. Dr. Gustavo Fernández Huertas vom Organisch-Chemischen Institut erhält einen "Starting Grant".

WWU-Projekt für Deutschen Lesepreis nominiert

Auf der Leseförderhomepage &quot;Die Schlossplatzbande&quot; können Kinder spielerisch Lesen üben<address>© colourbox.de</address>
© colourbox.de

Aus den diesjährigen 286 Bewerbungen für den Deutschen Lesepreis stehen die 36 Nominierten fest. In der Kategorie "Herausragendes kommunales Engagement in der Leseförderung" sind Prof. Jürgens von der Universität Münster und sein Team mit dem Leseförderprojekt "Die Schlossplatzbande. Münstersche Kinderrätselkrimis online" nominiert.

Wird bezahlbarer Wohnraum noch knapper?

Auch in Münster ist bezahlbarer Wohnraum ein knappes Gut.<address>© Presseamt Münster / Bernhard Fischer</address>
© Presseamt Münster / Bernhard Fischer

Die 27. Münsteraner Wohnungswirtschaftlichen Gespräche widmen sich am 29. September dem Thema "Binnenwanderung, Zuwanderung, Flüchtlinge – Wird bezahlbarer Wohnraum noch knapper?". Das Symposium wird vom Institut für Siedlungs- und Wohnungswesen der Universität Münster und der Gesellschaft zur Förderung der Forschung auf dem Gebiet des Siedlungs- und Wohnungswesens e.V. Münster veranstaltet.